Konrad Baeschlin, gründete anfangs der 60er-Jahre die Skiffle-Group "HOT STREET RAMBLERS". Konrad, ein hervorragender Gitarrist, der auch heute noch in  Bettingen wohnt und schon immer seiner Zeit  voraus war, montierte sich an einem Metall-Bügel eine Mundharmonika (noch Jahre bevor  dies Bob Dylan tat) und war so in der Lage, Gitarre und Mouth-Harp gleichzeitig zu spielen.

Mir (Alex Felix, - ich bekam für dieses Konzert RS-Urlaub...) drückte er einen selbstgebastelten Einsaiten-Bass in der Hand. Meine damalige Freundin Ruth Wipfli, die ein unglaublich swingendes Washboard spielte, sorgte für den Rhythmus und Ueli Tanner,  blies undefinierbare Töne auf einem Krug (Jug)  und schon ging's los. Am Basler- und Zürcher-Jazz-Festival gewannen wir den 1. Preis und wurden daraufhin ans Internationale Jazz-Festival in Wien eingeladen, wo wir einen sensationellen Erfolg hatten. Von dort stammt die nachfolgende TV-Aufnahme.

Sprecher ist Wilhelm Borchert, der als Synchron-Sprecher von Richard Burton, Gary Cooper, Bing Crosby, Charlton Heston, Henry Fonda, Laurence Oliver, Richard Widmark und vielen anderen Stars, berühmt wurde. In Walt Disney's "Die Wüste lebt" war  er der Erzähler.